Garden Blog

Der Blog über Nachhaltigkeit, natürliche Landwirtschaft und authentische Küche

Seit Jahrzehnten befassen wir uns intensiv mit ökologischen Themen, sowie alle damit zusammenhängenden Bereiche. Wir konzentrieren unsere Aufmerksamkeit auf Themen zu Natur und Umwelt, die wir positiv beeinflussen können.

Die Anlage eines „Gartens der Artenvielfalt“ ist unser Beitrag zur Erhaltung traditioneller, alter Sorten zur Bewahrung urtümlicher Aromen und Geschmacksnoten.
Wenngleich auch das Jahr 2010 zum internationalen „Jahr der Biodiversität“ ausgerufen wurde, so geht die reelle Entwicklung in der Landwirtschaft doch immer noch in eine andere Richtung.
Der zunehmenden Konzentration in der Großverteilung folgend, muss sich auch die Landwirtschaft auf immer intensivere Anbaumethoden einlassen. Die Produzenten haben keine Chanche diesem Trend auszuweichen, denn sie produzieren Ware für den „großen Markt“ und müssen sich dessen Vorgaben beugen.
Deshalb haben wir uns entschlossen, auf unserem Hof einen „Garten der Artenvielfalt“ anzulegen. Dieser soll für das Publikum geöffnet sein, um den Besuchern die Möglichkeit zum Kennenlernen der verschiedenartigsten Pflanzen zu geben.

Interview mit Alois Margesin des Programms A come Alpi von RTTR (Italienisch)

 

Ein Besuch auf dem Platzhof ist ein besonderes Erlebnis da er als Landschaftspark angelegt wurde, wo Nutzpflanzen, Heilpflanzen und Zierpflanzen gedeihen.

Campo fiorito

Blumenbeete, eine mediterrane Landschaft, Gemüse-Mischkulturen, Tomatenvielfalt, Kürbisäcker Wasserläufe und Teichs, Beerenobst und alte Obstsorten, Lavendelfelder, Duft- und Gewürzkräuter, farbige Bäume, Zitronen Orangen und Orchideen.

Dies alles sorgt für ein besonderes Erlebnis für die Sinne und bietet einen hohen Entspannungswert für die ganze Familie.

Liegewiese, Schwimmteich, Spazierwege in Panoramalage belohnen für die Anfahrt.
Die Gerichte im eigenen Hofrestaurant aus eigenen Produkten bieten ein außergewöhnliches Geschmackerlebnis. Der Einkauf von Gemüse, Obst, bäuerlicher Naturprodukte und Pflanzen aus eigenem Anbau lohnen sich doppelt, weil Qualität und Preis stimmen.

Giardino

Die Garten- Anlage

Die 35.000m2 große Fläche ist als Landschaftspark konzipiert, die zu Fuß erkundet werden kann. Ausganspunkt ist der Parkplatz, der 100m vom Haus entfernt liegt und von wo aus man in eine mediterrane Landschaft mit Liegewiese, und Badesee gelangt.
In unmittelbarer Nähe liegt der Gastgarten und der Hofschank.

Ape

Hier führt der Weg vorbei an der Hauskapelle in einen kleinen Park mit Zierteich und anschließenden großen Gemüsegarten. Dort geht es weiter zu den Beerenkulturen, vorbei am Tomatenhaus, Spargelkultur, Kohlbeeten bis zur ausgedehnten Obstgarten, der in Permakultur betrieben wird. Weiter gelangt man zum höchstgelegenen Panoramapunkt von dem man das gesamte Nonstal von Norden bis Süden überblicken kann. Darunter gelegen befindet sich ein Waldsee mit speziellen Bäumen, die im Herbst in allen Farben leuchten. Anschließend finden sich Tiergehege und ein Kräuterschaugarten.
In Planung ist zudem eine Orangerie mit Zitronen und Orangenbäumen, unter denen man gemütlich speisen und trinken kann.
Weiter unterhalb gelegene Flächen, die ebenfalls besichtigt werden können sind, der Weingarten, die Lavendelkulturen und Äcker für Kartoffel, Kürbis und Korn.

Bei weiterer Nutzung unserer Seite stimmen Sie unserer Cookie-Verwendung zu.